OSCAR: Metadaten für die Meteorologie – weltweit einfach zugänglich

project image

© MeteoSchweiz

17.11.15 - MeteoSchweiz entwickelt eine Web-Applikation zur Verwaltung und Analyse von Metadaten zu weltweiten meteorologischen Messungen. Ernst Basler + Partner unterstützt MeteoSchweiz bei der Realisierung dieses Projekts gemäss HERMES-5-Methodik.

Metadaten beschreiben Daten: Wann wurden sie erfasst? Wo? Wie? Diese Informationen sind zentral, um die Daten korrekt zu nutzen. Dies gilt auch für die meteorologischen Messungen an zehntausenden Mess-Stationen rund um die Welt.

Zur Verwaltung und Analyse dieser Metadaten baut die World Meteorological Organization (WMO) das "Observing Systems Capability and Review Tool" (OSCAR) auf. Dieses Werkzeug vereinfacht die korrekte Nutzung von Messdaten, gibt einen globalen Überblick über die vorhandenen Mess-Stationen und erleichtert den WMO-Mitgliedsländern deren Verwaltung.

MeteoSchweiz entwickelt und betreibt in enger Zusammenarbeit mit der WMO das Surface-Modul von OSCAR: Dieses enthält Metadaten sowohl von landgestützten Systemen wie Bodenstationen und Wetterballonen als auch von Bojen und Schiffen, welche Wetterdaten auf dem Meer erheben.

Die Realisierung dieser modernen Web-Applikation erfolgte in einem anspruchsvollen  internationalen Umfeld. Zur Integration der Metadaten wurden verschiedene Schnittstellen zu Datenquellen implementiert. Ausserdem stellt eine zeitgemässe Sicherheitsarchitektur sicher, dass Daten nur von den zuständigen Personen bearbeitet werden können.

Ein Projektleiter von Ernst Basler + Partner begleitete MeteoSchweiz bei diesem Projekt. Neben dem Projektmanagement unterstützte er MeteoSchweiz bei der Spezifizierung der Anforderungen und bei der Evaluation der WTO-Ausschreibung für einen Entwicklungspartner. Das Projekt wird gemäss HERMES-5-Methodik durchgeführt.