Projekt

Begleitforschung SCCER 2017-2019

Die Energiestrategie 2050 plant den Umbau des nationalen Energiesystems. Um dieses Ziel zu erreichen, fördert das Swiss Competence Center for Energy Research SCCER die Energieforschung. Wie die gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse am Markt umgesetzt werden, analysiert EBP im Rahmen einer Begleitforschung.

Die Begleitforschung soll das Steuerungskomitee des SCCER dabei unterstützen, die Energieforschung zielführend am Markt auszurichten.

Der Fokus der Begleitforschung richtet sich auf die bisherigen Wirkungen der SCCER auf Markt, Politik und Gesellschaft. EBP
möchte herausfinden, welchen Beitrag die Energieforschung «zur Effizienzsteigerung des Energiesystems Schweiz und zur Deckung des Strombedarfs nach Wegfall der nuklearen Stromerzeugung» leistet (Energiestrategie, Bundesrat 2012). Dazu untersuchen wir sowohl die Wirkungen als auch die Prozesse und Akteure, die zu den Wirkungen geführt haben.  

Dabei wenden wir unterschiedliche Methoden an, wie deskriptiv-statistische Analysen der Vernetzung, Online-Befragungen und qualitative Interviews, um herauszufinden, wie der Wissens- und Technologietransfer von den Hochschulen zu den Umsetzungspartnern funktioniert.