Projekt

Electrolux Areal Aarau, Standortevaluation und Nutzervertretung

Die swissgrid ag plant eine zentrale Zusammenführung zwei ihrer bestehenden Standorte. EBP führt die Standortevaluation durch und begleitet die swissgrid ag als Nutzervertretung.

Die swissgrid ag plant, zwei bestehende Standorte an einem zentraleren Standort in Aarau zusammenzuführen. Bei der Standortwahl müssen vielfältige Aspekte insbesondere im Bereich der Sicherheit von Bauten und Anlagen berücksichtigt werden.

Im Rahmen einer ersten Standortevaluation werden fünf Standorte anhand eines Kriterienrasters überprüft. Dieses berücksichtigt die baulichen und baurechtlichen Rahmenbedingungen der verschiedenen Standorte sowie Sicherheits- und Wirtschaftlichkeitsaspekte. In einer zweiten Phase erfolgt eine vertiefte Machbarkeitsüberprüfung von drei ausgewählten Standorten inklusive vertieften Sicherheitsabklärungen, Volumenstudien und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen.

Die zwei favorisierten Standorte werden in einer dritten Phase einer vertieften Risikoabschätzung hinsichtlich Projektorganisation sowie Bau- und Projektverlauf unterzogen. Weiter werden zusätzliche Wirtschaftlich-keitsüberlegungen angestellt. Auf der Basis der gewonnenen Erkenntnisse wird vom Verwaltungsrat ein definitiver Standortentscheid getroffen.

Anschliessend begleitet EBP die swissgrid ag (Mieterin) als Nutzervertetung gegenüber der Credit Suisse AG (Bauherrschaft) bei der Durchführung eines Studienauftrags nach SIA 143 sowie als Vertretung im Preisgericht. Insbesondere stehen dabei die Koordination der vielfältigen Nutzeranforderungen sowie der interner Spezialisten im Vordergrund.

Bildquelle: Schneider & Schneider Architekten