Projekt

Elektromobilitäts-Szenarien für Gemeinden

EBP bietet die Szenarien der Elektromobilität der Schweiz nun auch regionalisiert an. In individuellen Steckbriefen erhalten interessierte Gemeinden massgeschneiderte Informationen zur erwarteten Entwicklung ihrer Elektroflotte, deren Ladebedarf und der benötigten Infrastruktur für die verschiedenen Ladestationstypen.

Regionalisierung etablierter Elektromobilitätsszenarien

2013 hat EBP in Zusammenarbeit mit der EMPA die Grundlagenstudie zur Elektromobilität in der Schweiz verfasst und verschiedene Schweizer Szenarien zur Marktdurchdringung der Elektrofahrzeuge erstellt. Diese wurden seither regelmässig erweitert und mit den neusten Daten aktualisiert – zuletzt im März 2018 (Szenarien der Elektromobilität in der Schweiz – Update 2018). Sie bilden die Basis für die meisten in der Schweiz erstellten Konzepte für den Ausbau der Ladeinfrastruktur, die Anpassung der Verteilnetze, für kantonale Fördermassnahmen der Elektromobilität oder zur Ausrichtung neuer Geschäftsstrategien der Energieversorger.

Individueller Gemeindesteckbrief und Daten zur Weiterarbeit

In einem individuellen Steckbrief erhalten Gemeinden die erwarteten Entwicklungen der Elektromobilität – spezifisch aufbereitet für ihr Gemeindegebiet. Es werden die drei Szenarien «Business As Usual», «Efficiency» und «Connected Mobility» unterschieden und in Fünfjahresschritten von heute bis 2035 modelliert.

Im Detail zeigt EBP die Entwicklung der Elektrofahrzeugflotte und deren Auswirkungen auf Ladebedarf und -infrastruktur. Der Steckbrief enthält massgeschneiderte Informationen zur erwarteten 

  • Anzahl elektrischer Fahrzeuge,
  • der Anzahl Ladevorgänge,
  • dem Ladebedarf in MWh
  • und der damit benötigten Ladeinfrastruktur
    jeweils differenziert nach Ladestationstypen.

Es wird unterschieden zwischen Ladevorgängen zu Hause («Home»), am Arbeitsplatz («Work»), an ausgewählten öffentlichen Orten wie Einkaufs- oder Sportzentren («Point of Interest») oder an öffentlichen Schnellladestationen («Fast»). Die Informationen sind grafisch aufbereitet und mit kurzen Beurteilungen und Erklärungen der Mobilitätsfachleute von EBP ergänzt. Zusätzlich erhalten die Gemeinden den vollständigen Datensatz der Entwicklungsszenarien als Excel-Datei und können damit weiterarbeiten.

EBP lanciert das Angebot der regionalisierten Elektromobilitätsszenarien für Gemeinden Anfang Mai 2018 und stellt diese interessierten Gemeinden am 19. Juni 2018 von 17:00-18:00 mit anschliessendem Apéro am Standort Mühlebachstrasse 11 vor.

Sie interessieren sich für die zukünftigen Entwicklungen der Elektromobilität in Ihrer Gemeinde? Hier können Sie sich anmelden oder uns bei Interesse und Fragen kontaktieren: Kontakt