Projekt

Gefährdungsanalyse Bern plus

Welche Katastrophen und Notlagen sind für die Region Bern plus von Bedeutung? EBP unterstützte das Regionale Führungsorgan bei der Analyse der relevanten Ereignisse und beim Abschätzen der spezifischen Risiken.

Per 1. Januar 2011 wurden die Führungsorgane der Stadt Bern und der Gemeinden Bremgarten und Frauenkappelen zu einem neuen Regionalen Führungsorgan (RFO) der Region Bern plus vereint. Gemäss der Verordnung über die Führung bei Katastrophen und in Notlagen ist der Chef des Regionalen Führungsorgans "verantwortlich für eine verhältnismässige Vorbereitung auf Katastrophen und Notlagen" und stellt Aktualität der Gefahrenanalyse für das gesamte Gebiet der Region Bern plus sicher. Seinem Auftrag folgend initiierte der Chef des RFO eine Aktualisierung der Gefährdungsanalyse von 2006. EBP unterstützte das RFO bei diesen Arbeiten.

Zentrale Arbeitsschritte bzw. Produkte waren:

  • Auswahlprozess der für das RFO relevanten Ereignisse
  • Pro Ereignis ein Referenzszenario bilden und von diesem das Risiko für die Region Bern plus abschätzen
  • Pro Ereignis ein Factsheet erstellen und dort neben dem Szenario und der Risikoabschätzung auch die für die Region Bern plus spezifischen Informationen erfassen
  • Ergebnisse zusammenfassen und interpretieren

Bildquelle: Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Stadt Bern