Projekt

Graphic Recording der Fachdiskussion «Sicherheit öffentlicher Räume»

EBP erstellte im Auftrag des Kantons Basel-Stadt und des Basler-Fonds die Studie «Sicherheit öffentlicher Räume». Im Rahmen eines Vernetzungsanlasses des Schweizerischen Städteverbandes stellten wir die Studie einem Fachpublikum vor. Gleichzeitig protokollierten wir den Anlass visuell. Durch diese Methode konnten wir die anschliessende Diskussion sowie weitere Ideen besser sichtbar machen, ihnen mehr Gewicht geben und Zusammenhänge aufzeigen.

EBP hat am Bespiel des Kantons Basel-Stadt eine Studie verfasst, welche die Sicherheit in öffentlichen Räumen untersucht. Um die Resultate vorzustellen, organisierte der Kanton Basel-Stadt zusammen mit dem Schweizerischen Städteverband einen Abschlussanlass. Hier konnten sich die Sicherheitsverantwortlichen aus verschiedenen Städten austauschen. Bestandteil dieses Anlasses war auch die Workshop-Methode World-Café, um vier Fragen zur Sicherheit in öffentlichen Räumen zu diskutieren:

  • Umgang mit Nutzungsdruck
  • Sicherheit vs. Freiheit
  • Integrale Sicherheit
  • Künftige Herausforderungen

Graphic Recording macht Zusammenhänge sichtbar

Im Dialog sollten sich die Teilnehmenden über die vorgestellten Massnahmen sowie weitere innovative Ansätze austauschen. Mit einem visuellen Protokoll (Graphic Recording) stellte EBP den Verlauf des gesamten Anlasses dar und zeigte die Resultate aus den angeregten Diskussionen. Dadurch entstand ein immer einsehbares live-Protokoll, das es ermöglichte, Zusammenhänge herzustellen, die in einer schriftlichen Aufzeichnung untergegangen wären. Die direkte Visualisierung der Inhalte unterstützte die Neugier und Wachsamkeit der Teilnehmenden, gab den Ergebnissen mehr Gewicht und schuf einen emotionalen Zugang zu den sachlich komplexen Themen.

Graphic_Recording_Sicherheit
Bitte anwählen für ganze Ansicht