Projekt

Leistungsprofil Liechtensteiner Feuerwehren

Wie leistungsfähig sind die Feuerwehren in normalen, besonderen und ausserordentlichen Lagen? Wo kommt das heutige System an seine Grenzen? EBP entwickelte eine Methodik, um das Leistungsvermögen der Liechtensteiner Feuerwehren zu beurteilen.

Die Liechtensteiner Feuerwehren sind die grösste Einsatzorganisation in Liechtenstein. Bei einer Vielzahl an Alltagsereignissen, vor allem aber auch bei Grossereignissen sowie Katastrophen und Notlagen kommt den insgesamt elf Feuerwehren eine zentrale Rolle bei der Vorbeugung, der Ereignisbewältigung sowie in der Regenerationsphase zu.

Doch wie leistungsfähig sind die Feuerwehren heute wirklich? Welche Aufgaben können sie wie gut erfüllen? Wo gibt es gegebenenfalls Defizite? Und welche Massnahmen wären geeignet, um diese zu beseitigen?

EBP entwickelte eine Methodik, um das heutige Leistungsprofil der Liechtensteiner Feuerwehren nach einheitlichen Kriterien zu beurteilen. Anhand verschiedener Szenarien und in enger Zusammenarbeit mit Feuerwehr-Offizieren sowie Mitarbeitern des Amts für Bevölkerungsschutz fand eine Beurteilung des Leistungsvermögens für normale, besondere und ausserordentliche Lagen statt.

Bildquelle: Landespolizei Liechtenstein