Projekt

Lindbergh-Allee, Glattpark Opfikon

Im Entwicklungsgebiet Glattpark Opfikon entsteht unter der Leitung der Steiner AG eine imposante Blockrandbebauung mit grosszügigem Innenhof und zusätzlichem Atrium. EBP plant die Tragstruktur vom Wettbewerb bis zur Realisierung.

Das 7-geschossige Gebäude in der Lindbergh-Allee umfasst neben ca. 150 Mietwohnungen auch 15‘000 m2 Gewerbe- und Dienstleistungsflächen. In den Untergeschossen ist eine Parkgarage mit 250 Parkplätzen integriert.

Die verschiedenen übereinander liegenden Nutzungen erfordern bereichsweise unterschiedliche Konzepte für die vertikale Lastabtragung, die mittels Abfangstrukturen verbunden werden. Eine weitere Spezialität des Tragwerks sind die stellenweise bis 6.5 m auskragenden Obergeschosse.

Um in den weitläufigen Verkaufsflächen in den Sockelgeschossen eine möglichst hohe Transparenz zu erzielen, werden die für die Erdbebensicherheit erforderlichen Tragelemente günstig platziert und effizient ausgenutzt.

Der oberflächlich wenig tragfähige und wasserführende Baugrund erfordert eine Pfahlfundation und die Ausbildung der Untergeschosse als Weisse Wanne.

EBP hat bereits beim Wettbewerbsentwurf mitgewirkt und plant seither die Tragstruktur bis zum Projektabschluss.

Bildquelle: Steiner AG