Projekt

Lineare Referenzierung mit FME

Für den Kanton Schwyz hat EBP Werkzeuge für die Software FME entwickelt, welche die Nachführung von linear referenzierten Objekten deutlich vereinfachen.

Mit der Methode der linearen Referenzierung lassen sich für Strassen oder Gewässer bestimmte Punkte oder Abschnitte exakt festlegen. Diese Art des Raumbezugs hat beispielsweise Vorteile bei der Erfassung von Ereignissen wie Strassenverkehrsunfällen oder Dammbrüchen. Änderungen an diesen Objekten sind jedoch sehr aufwändig.

EBP hat für den Kanton Schwyz verschiedene Werkzeuge entwickelt, welche die Nachführung von linear referenzierten Daten vereinfachen. Diese Werkzeuge stehen für den Kanton Schwyz als sogenannte Custom Transformer in der Software FME zur Verfügung. Damit können sie einfach mit den vielseitigen Möglichkeiten von FME kombiniert werden.

FME ist eine leistungsfähige Software zur Umwandlung und Analyse von Daten. Sie unterstützt über 300 verschiedene Formate vorwiegend aus dem Geodaten-Bereich. EBP setzt sie in vielen Projekten ein, um leichtfüssig Geodaten zu prozessieren und zu analysieren. Unser Mitarbeiter Jürg Mannes ist von Safe Software zertifizierter FME Certified Professional.