Projekt

LIPO-Park: Sicherheitskonzept Station Herblingen (Schaffhausen)

Für das neue Fussballstadion LIPO-Park des FC Schaffhausen hat EBP ein Verkehrs- und Erschliessungskonzept erarbeitet und die Nachweisführung im Rahmen eines Sicherheitskonzeptes für die direkt danebengelegene Station Herblingen erbracht.

Das neue Fussballstadion LIPO-Park des FC Schaffhausen bietet 8'000 Sitzplätze und kann bei Grossanlässen 20'000 Personen aufnehmen . EBP hat im Auftrag der METHABAU Plan AG, welche das Stadion realisiert hat, das Sicherheitskonzept «Personenzugang Station Herblingen» erarbeitet. Die direkt neben dem Stadion gelegene S-Bahn Haltestelle Herblingen, die für ein Fahrgastaufkommen von 500 Personen pro Tag dimensioniert wurde, ist integraler Bestandteil des Verkehrs- und Erschliessungskonzepts des Stadions.

Das Ziel des Konzepts war es, Massnahmen aufzuzeigen, dank derer die Sicherheit an der Station Herblingen gewährleistet werden kann. Unter  anderem, um den Personenfluss bei Grossanlässen zu regulieren, damit die Sicherheit von Personen an der Station selbst bzw. auf den Perrons gewährleistet ist. Die Sicherheitsbetrachtung umfasste die Station Herblingen mit ihren Zugängen sowie allfällige Warteräume (Vorplatz mit Industriegleis).

In der Situationsanalyse haben wir die Grundlagen und Pläne der Station Herblingen, das bestehende ÖV-Angebot sowie die Kapazität der Publikumsanlagen und einer naheliegenden Fussgängerbrücke analysiert. Darüber hinaus haben wir Hochrechnungen durchgeführt und die daraus resultierende ÖV-Nachfrage berechnet. Anschliessend haben wir eine Gefahrenanalyse durchgeführt und Sicherheitsmassnahmen erarbeitet.