Projekt

N03/56 Aabachweiherbrücken

Die Aabachweiherbrücken sollen um ca. 2 Meter verbreitert werden, obwohl die Tragsicherheit der bestehenden Brücken nur knapp nachgewiesen werden kann. EBP entwickelt eine Lösung, die die bestehenden Brücken trotz Verbreiterung entlastet.

Die Zwillingsbrücken Aabachweiher befinden sich auf dem Gebiet der Gemeinde Horgen und wurden in den Jahren 1963 bis 1966 erstellt. Die beiden je 134 Meter langen, gekrümmten Brücken sind 3-feldrige Durchlaufträger in Spannbeton auf 16.4 Meter hohen Stützenscheiben.

Im Zuge der in den nächsten Jahren bevorstehenden umfassenden Erneuerung ist vorgesehen, die nutzbare Verkehrsfläche um 1.85 Meter auf 12.10 Meter zu verbreitern.

Im Rahmen einer detaillierten Überprüfung wurde zunächst festgestellt, dass die Tragsicherheit der Brücken nur knapp gewährleistet ist. In der Folge hat EBP Varianten zur Verbreiterung entwickelt, welche die bestehende Brücke entweder entlasten oder zumindest nicht zusätzlich belasten.