Projekt

Nachführung der Fruchtfolgeflächen-Karte

Die Fachstelle Bodenschutz des Kantons Zürich führt die Fruchtfolgeflächen-Karte mit einer ArcGIS-Erweiterung von EBP nach. Sie spart damit viel Zeit und verfügt nun immer über eine aktuelle Karte.

Die Fachstelle Bodenschutz des Kantons Zürich ist für die Nachführung der Karte der Fruchtfolgeflächen (FFF) verantwortlich. FFF umfassen das qualitativ beste ackerfähige Kulturland. Gehen FFF durch Bauvorhaben oder Einzonungen verloren, müssen sie andernorts durch Standortaufwertungen oder Auszonungen kompensiert werden. Die Mutationen von FFF folgen daher einer vielschichtigen Prozesslogik. Die Fachstelle Bodenschutz betraute EBP mit der Entwicklung einer Applikation, welche den Bearbeiter oder die Bearbeiterin bei Mutationen unterstützt und schliesslich die FFF-Karte auf Knopfdruck aktualisiert. Das Projekt wurde nach der POSAT ZH-Projektmanagementmethode abgewickelt.

Zusammen mit der Fachstelle Bodenschutz entwickelte EBP ein Nachführungskonzept. Dieses setzten wir schliesslich mit einer Erweiterung für ArcGIS for Desktop (F3N) um.

F3N ist ein mächtiges Werkzeug, welches den FFF-Nachführungsprozess – vom Auffinden von Änderungen in den Grundlagendaten bis hin zur FFF-Ableitung – durchgehend unterstützt. Gegenüber einer Nachführung „von Hand“ konnten wir eine signifikante Effizienzsteigerung bei gleichzeitig grosser Transparenz und Flexibilität erreichen. Dies ermöglicht, dass die FFF-Karte des Kantons Zürich mit den bestehenden personellen Ressourcen aktuell gehalten werden kann. Die Buchführung in F3N erlaubt zudem detaillierte Aussagen zu FFF-Veränderungen im Kanton Zürich.