Projekt

Open Government Data-Strategie der Stadt Zürich

Die Stadt Zürich ist in der Schweiz Vorreiterin des Open Government Data-Gedankens (OGD) und der offenen Verwaltungsdaten. Wir unterstützen Statistik Stadt Zürich (SSZ) bei der Entwicklung der künftigen OGD-Strategie der Stadt.

2015 hat der Zürcher Stadtrat das Papier Statistikstrategie und offene Verwaltungsdaten Stadt Zürich 2025 genehmigt und für verbindlich erklärt. Im Zug des Aufbaus von OGD hat sich bei SSZ der Bedarf nach einer OGD-Strategie gefestigt: Diese stellt für die Stadt und ihre Dienstabteilungen die Vision dar, definiert Leitsätze sowie strategische Ziele und formuliert klare Rahmenbedingungen für deren Erreichung.

EBP unterstützt SSZ in zwei Phasen: In der ersten Phase haben wir die nationalen, kantonalen und städtischen Rahmenbedingungen sowie in- und ausländische Best Practices recherchiert. Von diesen Grundlagen ausgehend haben wir mit unserem Auftraggeber die Strukturierung der künftigen OGD-Strategie entworfen. Zudem haben wir eine umfassende Aufstellung der städtischen und externen Stakeholder im Strategieprozess angefertigt.

Im Rahmen von Workshops haben wir zusammen mit SSZ die Zielsetzung der OGD-Strategie geschärft sowie mittels Kreativitätstechniken wichtige inhaltliche und formale Anforderungen identifiziert und priorisiert. Basierend auf diesen Grundlagen haben wir die Grobstruktur der Strategie entworfen sowie zwei Vorgehensvarianten für deren Entwicklung formuliert und bewertet. Die von SSZ präferierte Vorgehensvariante haben wir anschliessend in einen detaillierten Vorgehensplan mit Zeit- und Ressourcenplanung umgesetzt und in einer Abstimmungsrunde mit wichtigen Stakeholdern finalisiert.

In der zweiten Phase setzen wir zusammen mit SSZ das gewählte Vorgehen zur Formulierung der OGD-Strategie um. Zusätzlich wird das bestehende Instrument, die Open Government Data Policy der Stadt Zürich, aktualisiert und den strategischen Vorgaben angepasst.

Bidquelle: Pixabay