Projekt

Standortevaluation Verwaltung Kanton Schwyz

Die Verwaltung des Kantons Schwyz plant ihre Ämter an einem Standort räumlich zu zentralisieren. EBP begleitet die Standortevaluation, unterstützt den Prozess und schafft mit der Schlussdokumentation eine tragfähige Grundlage für die politischen Entscheidungsträger.

Der Kanton Schwyz plant seine Ämter an einem Standort räumlich zu zentralisieren und damit die internen organisatorischen und betrieblichen Abläufe zu optimieren. Eine zentrale Aufgabe besteht in der sorgfältigen Abwägung der Interessen der verschiedenen Projektbeteiligten sowie in der Durchführung eines transparenten und nachvollziehbaren Entscheidungsverfahrens. Insgesamt sollen neun unterschiedliche Szenarien miteinander verglichen werden.

Mit einer detaillierten Grundlagen- und Wirkungsanalyse werden die Erkenntnisse gesucht, um gemeinsam mit den Verantwortungsträgern des Kantons Schwyz die Kriterien für den Szenarienvergleich zu definieren und in Wirkungsdimensionen zu gliedern. Gleichzeitig werden die Zentrumsstandorte hinsichtlich der generellen Machbarkeit und ihrer Kostenaspekte untersucht. Ebenso wird eine Marktanalyse für die jeweiligen Regionen erstellt, um die wirtschaftlichen Auswirkung einzuordnen.

Die Szenarien werden anhand der vier Wirkungsdimensionen Kundenorientierung, interne Organisation, externe Effekte und Transformationskosten verglichen und bewertet. Auf Basis der Erkenntnisse wird neben der transparenten Bewertung eine Empfehlung abgegeben und damit den politischen Entscheidungsträgern ein objektives und tragfähiges Argumentarium bereitgestellt.