Projekt

Tragstrukturplanung Alterszentrum und Wohnsiedlung Eichrain

Die Stadt Zürich erstellt ein neues Alterszentrum für 122 Bewohnerinnen und Bewohner, kombiniert mit einer Wohnsiedlung mit 125 Wohnungen und einem Kindergarten. EBP plant die Tragstruktur, die Fundation, die Baugrube sowie die Werkleitungen.

Das Projekt in Zürich-Seebach besteht aus drei Gebäuden, die unterirdisch durch eine Tiefgarage miteinander verbunden sind. Ein lang gezogenes Wohngebäude entlang der Birchstrasse und ein zweites Wohngebäude an der Glatttalstrasse dienen als Lärmschutzriegel für das dahinter liegende Alterszentrum. Zusammen entstehen in den Wohnbauten über 125 Wohnungen. Das Alterszentrum bietet Platz für rund 122 Bewohnerinnen und Bewohner.

Stahlfachwerke ermöglichen einen stützenfreien Mehrzwecksaal

Alle drei Gebäude sind Massivbauten, bestehend aus Flachdecken, vorfabrizierten Stützen und Wänden aus Mauerwerk und Stahlbeton. Um den Mehrzwecksaal des Alterszentrums stützenfrei zu überspannen, haben wir eine Lösung aus mehrgeschossigen Stahlfachwerken in den darüber liegenden Geschossen entwickelt.

Das Untergeschoss mit Tiefgarage steht im Einstaubereich des Hangwassers. In den nicht überbauten Abschnitten werden deshalb Zugpfähle zur Gewährleistung der Auftriebssicherheit eingesetzt.

Minergie-P-ECO-Standard und 2000-Watt-konform

Die Neubauten entsprechen dem Minergie-P-ECO-Standard für Betriebs- und Erstellungsenergie und den Zielen der 2000‑Watt-Gesellschaft. Zudem erfüllt das Projekt die Vorgaben der kantonalen Wohnbauförderungsverordnung.

Bildquelle: Vukoja Goldinger Architekten GmbH