Projekt

Verfahrensbegleitung GP-Submission – Fracht Rächtenwisen, Flughafen Zürich

Die Flughafen Zürich AG möchte zur Entflechtung des Flughafens ein neues Frachtgebäude erstellen. Nach der Machbarkeitsstudie in 2011 unterstützt EBP erneut die Auftraggeberin bei der Generalplanersubmission.

Die Flughafen Zürich AG beabsichtigt, im östlichen Bereich des Flughafenareals das neue Frachtgebäude «Fracht Rächtenwisen» erstellen zu lassen. EBP war bereits 2010 bis 2011 mit einer Machbarkeitsstudie zu diesem Thema betraut, in der die möglichen Lösungsansätze und Projektvarianten aufgezeigt wurden. Für den weiteren Planungsprozess sollte ein geeignetes Planerteam gefunden werden. Die Auftraggeberin entschied sich, keinen klassischen Projektwettbewerb, sondern ein selektives Planerwahlverfahren mit Präqualifikation durchzuführen, bei dem die Bewerberteams anhand von Referenzen, Angaben zur Organisation, Texten zum Aufgabenverständnis und anhand einer Honorarofferte ausgewählt wurden. Ziel war das Finden eines geeigneten Generalplanerteams, das ein architektonisch, betrieblich und wirtschaftlich hochstehendes Projekt zu planen und zu realisieren vermag. Begleitet wurde die Auftraggeberin bei diesem Planerwahlverfahren von EBP.

EBP unterstützte die Flughafen AG bei der Durchführung der Generalplanersubmission und war insbesondere für folgende Arbeiten zuständig:

  • Projektdefinition; Klären von offenen Fragen, Festlegen der Rahmenbedingungen und Anforderungen, Ausarbeiten des Pflichtenhefts
  • Begleitung und Organisation des gesamten Auswahlprozesses
  • Beratung bei der Festlegung des Auswahlverfahrens
  • Vorbereitung und Durchführung der Generalplanersubmission