Projekt

Wettbewerbsbegleitung – Neubau SAW Erikastrasse, Zürich

EBP unterstützt die Stiftung für Alterswohnungen der Stadt Zürich bei der Planung eines Ersatzneubaus mit Wohnungen und Gewerbenutzungen.

Die Liegenschaft an der Erika-, Bremgartner- und Seebahnstrasse in Zürich-Wiedikon umfasst mehrere Parzellen und kann im Baurecht durch die Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich (SAW) von der Allgemeinen Baugenossenschaft Zürich (ABZ) übernommen werden. Die derzeit auf dem Areal bestehenden Wohnbauten wurden im Jahr 1925 erstellt. Die Wohnungen entsprechen nicht mehr dem heutigen Standard. Die SAW plant daher, einen Ersatzneubau mit rund 60 preisgünstigen und altersgerechten Wohnungen und Kleingewerbenutzung zu errichten. Die Wohnungen der SAW sollen durch ein breites Angebot an Dienstleistungen (z. B. Spitex) ergänzt werden. Zudem soll der Neubau den Minergie-ECO Standard erfüllen. EBP unterstützte die Bauherrschaft bei der Vorbereitung, Organisation und Durchführung eines offenen, einstufigen Wettbewerbs.

  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Planung des offenen Projektwettbewerbs inkl. Organisation Modellabgabe
  • Bestimmung und Organisation des Preisgerichts
  • Erarbeitung Wettbewerbsprogramm mit detailliertem Raumprogramm
  • Abklärungen der Rahmenbedingungen wie Baurecht, Lärmschutz, Nachhaltigkeit, Nutzeranforderungen etc.
  • Koordination und Begleitung Kostenplaner
  • Interdisziplinäre Vorprüfung der Wettbewerbsbeiträge
  • Organisation und Moderation der Jurierung
  • Erstellen der Medienmitteilung
  • Erstellung Jurybericht und Organisation Ausstellung