Projekt

Wohnüberbauung Areal Kuppe, Horgen

Entlang der Bergstrasse in Horgen entsteht ein neues Quartier mit ca. 400 Einwohnern und über 300 Arbeitsplätzen, das den Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft genügen soll. Auf dem zentral gelegenen Areal Kuppe plant EBP 36 Wohnungen in Holzbauweise.

Die Trift AG beabsichtigt, in Horgen ein neues Quartier für ca. 400 Einwohner und über 300 Arbeitsplätze zu errichten. Es ist in vier Areale gegliedert. Das Areal Kuppe besticht durch seine Lage auf einem Plateau, das seeseitig steil abfällt und eine grossartige Rundsicht erlaubt.

Auf diesem Areal sollen in sechs zweigeschossigen Baukörpern 36 Wohnungen entstehen. Da das gesamte Quartier den Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft genügen soll, stand von Anfang an im Vordergrund, die Gebäude in Holzbauweise zu erstellen. Ab dem Boden Erdgeschoss ist die gesamte Tragstruktur aus Holz geplant. Da die Wohnungen im Erd- und Obergeschoss ineinander verschachtelt sind, gestaltete sich die Entwicklung eines Tragsystems als besonders anspruchsvoll – insbesondere da sich dabei die statischen und die bauphysikalischen Herausforderungen miteinander vermengten.

Viel Effort wurde im Projektteam darauf verwendet, die optimale Ausdehnung des Untergeschosses zu finden. Da auf dem Areal selbst keine Tiefgarage vorhanden ist – diese wird zentral auf einem benachbarten Areal angelegt – und die Gebäude nur zwei Geschosse haben, besteht bezüglich Nutzfläche kein Bedarf, die ganzen Gebäude zu unterkellern. Eine nur teilweise Unterkellerung ist zudem auch günstig in Bezug auf die graue Energie. Andererseits ist das Untergeschoss für die Fundation sinnvoll, da sonst die tragfähigen Schichten nur mit Pfählen erreicht werden. Schliesslich wurde eine Lösung gefunden, in der nur etwa die halbe Grundfläche unterkellert ist und das Gebäude trotzdem flach fundiert werden kann. Dabei stützt sich der „fliegende“ Teil des Erdgeschosses über im Erdreich eingebettete Betonrippen auf das Untergeschoss ab.

EBP erbringt für dieses Projekt im Generalplanerteam Esch Sintzel Architekten / BGS & Partner Architekten sämtliche Bauingenieurleistungen, d.h. die Planung des Holzbaus, des Massivbaus, der Fundation und der Baugrube.

Bildquelle: Esch Sintzel Architekten