Projekt

ZSC Arena Altstetten

Ende 2012 gewannen Caruso St. John Architects, Zürich, den Wettbewerb für die neue ZSC Arena in Altstetten. Die künftige Heimstätte der ZSC Lions wird gut zu erkennen sein: sowohl von der Strasse, als auch von der Bahnseite aus. EBP unterstützt die Architekten bei der Planung der Fassaden.

Die neue ZSC Arena besitzt zwei Eisflächen. Als Austragungsort von Liga- und Länderspielen dient die Haupthalle mit einem Fassungsvermögen von 12'000 Fans. Nebenan wird unter dem gleichen Dach eine Trainingshalle für den Nachwuchs gebaut. Die Besucher gelangen über mehrere verschiedene 4 m hohe und 5 m breite Eingangsfassaden in die Arena, die im Erdgeschoss über die ganze Länge verteilt sind. Die Fassadenelemente sind einbruchsicher und in Metall geplant. An die zweiflügeligen Türen werden unterschiedliche Anforderungen (Nachstromöffnung, Notausgang, etc.) gestellt. Sie sind deshalb mit vielen elektrischen und manuellen Bauteilen ausgestattet. Zudem wurden im Erdgeschoss grosse Metallgitter-Zugangstore zu den oberen Terrassen und diverse Sicherungsmassnahmen für die Zuschauer geplant.

Im Obergeschoss werden über dreihundert Rundverglasungen mit einem Durchmesser von 1.8m in die Ortbetonfassade befestigt. Sie bringen Tageslicht in die dahinterliegenden Büroräumlichkeiten der Arena.

EBP plante auch die zahlreichen innenliegenden Verglasungen. Dazu gehören grossformatige Brandschutzverglasungen mit hohem Schallschutz sowie einbruchhemmende Rundverglasungen mit gerundeten Türen im VIP-Bereich.

Bildquelle: Caruso St. John Architects