Projekt

Zukunftsperspektiven und Risikomanagement für Forstbetriebe

Wir möchten Forstbetriebe in der Schweiz unterstützen, sich an den Klimawandel und Veränderungen anderer Rahmenbedingungen anzupassen. Dazu entwickeln wir gemeinsam mit Forstbetriebsleitern Zukunftsperspektiven für das Jahr 2050 unter Einbezug forstbetrieblicher Risiken.

Heute getroffene Entscheidungen zur Waldbewirtschaftung werden den Wald und seine Wirkungen über Jahrzehnte prägen. Aber auch Veränderungen der natürlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen wie beispielsweise der Klimawandel, steigende Energiepreise und viele weitere Faktoren haben einen Einfluss auf den Wald und dessen Bewirtschaftung.

Im Rahmen des Forschungsprogrammes "Wald und Klimawandel" der Eidg. Forschungsanstalt WSL werden in diesem Projekt zwei Elemente entwickelt, die Forstbetriebe in der Schweiz unterstützen sollen, sich an künftige Entwicklungen wie den Klimawandel anzupassen. Dies sind zum einen Zukunftsperspektiven für die Waldwirtschaft, anhand derer Forstbetriebe und weitere Akteure der Forstwirtschaft und Forstpolitik sich ein Bild von möglichen künftigen Entwicklungen machen können. Dabei werden Veränderungen des Klimas aber auch des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfeldes berücksichtigt.

Als zweites Element wird eine Übersicht über aktuelle und mögliche künftige Risiken von Forstbetrieben entwickelt und es wird ein Risikomanagement-Ansatz entwickelt. Dies ist ein geeignetes Instrument, um mit Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Klimawandel aber auch anderen Einflüssen und Gefahren umzugehen. Darin sollen sich Forstbetriebe mit allen Risiken auseinandersetzen können, welche für sie problematische Folgen haben können.

Der Risikomanagement-Ansatz wird gemeinsam mit vier Forstbetriebsleitern entwickelt und von ihnen getestet.