Auswirkungsanalysen und Bewertungen

Wie ist ein wirtschaftlich sinnvolles Ausbauprogramm für Strasse und/oder Schiene zu gestalten? Welche Variante ist Bestvariante? Welche Alternativen ausser dem Ausbau gibt es und wie stehen diese im Vergleich zu den Infrastrukturprojekten? Mit den von uns in den letzten Jahren erarbeiteten Erfahrungen können wir Sie bei der Entscheidungsfindung umfassend unterstützen.

Wir führen für Neu- und Ausbauprojekte für Bahn und Strasse sowie für weitere  Massnahmenarten, wie zum Beispiel Parkierungsregelungen, Anreizsysteme, Mobility Pricing, Erhaltung oder Telematik Auswirkungsanalysen und Bewertungen durch.

Für die Beurteilung von Varianten und die Erstellung von Prioritätenreihungen bieten wir stufengerechte Lösungen an. Dies umfasst sowohl die Auswirkungsanalyse wie auch die Bewertung, um die Zweckmässigkeit einer Massnahme fundiert beurteilen zu können.

Die Ermittlung der Auswirkungen soll „so genau wie erforderlich“ erfolgen. Dementsprechend wenden wir je nach Fragestellungen pragmatische Verfahren oder aber multimodale Verkehrsmodelle an. Für die Kostenschätzung und Linienführung von neuen Infrastrukturen sowie die Berechnung von detaillierten Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft werden entsprechende Experten beigezogen.

Bei der Beurteilung wenden wir verschiedene Verfahren an:

  • Vergleichswertanalyse
  • Nutzwertanalyse
  • Kosten-Wirksamkeitsanalyse
  • Kosten-Nutzen-Analyse
  • Wertschöpfungsanalysen
  • Kombinierte Ansätze

Wir kennen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Verfahren und arbeiten aktiv an deren Weiterentwicklung in Forschungsgremien mit. So können wir Ihnen eine massgeschneiderte Lösung anbieten.

Es ist uns ein Anliegen, fachlich fundierte Entscheidungsgrundlagen aufzubereiten und diese auch publikumsgerecht darzustellen. Im Diskurs mit den Auftraggebern können Varianten und Projekte auf Basis der Ergebnisse weiterentwickelt werden