Kosten-Nutzen-Analysen

Entscheide können rein intuitiv gefällt werden oder auf methodisch unterstützten Verfahren basieren. Strukturierte Verfahren ermöglichen es, Entscheidungsgrundlagen transparenter und damit auch nachvollziehbarer zu entwickeln. Eine sehr etablierte Methode in diesem Kontext sind Kosten-Nutzen-Analysen. Hierbei werden die Kosten einer Massnahme ihrem monetarisierten Nutzen gegenüber gestellt.

Der wirtschaftliche und ökologische Druck auf die Gesellschaft nimmt zu. Bei öffentlichen Investitionsentscheiden wird immer mehr Transparenz gefordert. Dies hat dazu geführt, dass über immer mehr Bereiche des gesellschaftlichen Lebens und deren monetäre Bewertung diskutiert wird. Im Vordergrund steht eine effizientere Allokation der volkswirtschaftlichen Ressourcen bzw. einer Stärkung des Verursacherprinzips. Die Kosten-Nutzen-Analyse ist ein wichtiges Instrument, um Fragen über die volkswirtschaftlichen Kosten und Nutzen von Vorhaben zu klären.

Wir verfügen über langjährige und umfassende Erfahrungen in der projektspezifischen Entwicklung und Anwendungen von Kosten-Nutzen-Analyse und weiteren Bewertungsmethoden:

  • Identifikation und Ermittlung von Massnahmenwirkungen
  • Festlegung von Indikatoren und Monetarisierung (Ermittlung von Grenzkosten)
  • Quantifizierung direkter und indirekter wirtschaftlicher Effekte
  • Beurteilung der Effektivität und der Effizienz von Massnahmen
  • Ex-Post Analysen der Kosten und Nutzen von Massnahmen

Unsere umfangreichen Erfahrungen bringen wir in zahlreichen Themengebieten für öffentliche und private Kunden im In- und Ausland ein.