Project

Wettbewerbsbegleitung für Labor- und Verwaltungsgebäude

Der Kanton Zug möchte für das Amt für Verbraucherschutz einen Neubau erstellen, der den heutigen Anforderungen an ein modernes Labor- und Verwaltungsgebäude entspricht. Mit der Unterstützung von EBP führt er einen offenen Projektwettbewerb durch.

Seit 2009 sind das ehemalige Amt für Lebensmittelkontrolle und das Veterinäramt des Kantons Zug organisatorisch zusammengefasst im Amt für Verbraucherschutz (AVS). Die Kontrollaufgaben des Kantons rund um den Gesundheitsschutz von Mensch und Tier können so umfassend und mit schlanker Administration erfüllt werden. Voraussetzung für einen optimalen Synergiegewinn ist auch eine örtliche Zusammenlegung der beiden Amtsbereiche Lebensmittelkontrolle und Veterinärdienst. Diese operieren momentan von ihren ursprünglichen Standorten in Steinhausen und Zug aus. Beide Standorte haben keine Erweiterungsmöglichkeiten und genügen baulich nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Ein Neubau mit Labors und Büroarbeitsplätzen in Steinhausen soll die räumlichen Bedürfnisse des neuen AVS unter einem Dach abdecken.

Die Konzeption des Neubaus soll die Ziele des nachhaltigen Bauens vorbildlich verfolgen, der Verbrauch soll minimiert und der verbleibende Energiebedarf weitestgehend mit erneuerbaren Energien CO2-frei gedeckt werden.

Der Kanton Zug veranstaltet zur Evaluation eines Lösungsvorschlags und zur Ermittlung eines geeigneten Planerteams für den Neubau Labor- und Verwaltungsgebäude Amt für Verbraucherschutz AVS einen Projektwettbewerb im offenen Verfahren. EBP unterstützt ihn bei der Vorbereitung, Organisation und Durchführung des Wettbewerbprozesses.