Raumprogramme und BIM-Modelle einfach digital prüfen

Architektur-Wettbewerbe sollen auch in Zukunft innovative und kreative Lösungsansätze ermöglichen. Um den Beteiligten dafür Raum zu schaffen, entwickelte ein interdisziplinäres EBP-Team ein Web-Tool, das in BIM-Dateien automatisiert den Raum- und Flächenbedarf prüft und mit den Vorgaben abgleicht. Das erspart den Planungsteams und Auftraggebern viel Fleissarbeit.

Wettbewerbsverfahren weisen klar strukturierte Prozesse und Meilensteine auf. Eine Überführung dieser Prozesse in die digitale Umgebung soll sowohl für die Teilnehmenden als auch die Auftraggeber Mehrwerte mitbringen.

Digitalisierung Wettbewerbsprozess

Zukunftsträchtige Wettbewerbsprozesse als Mehrwert für alle Projektbeteiligten

«Das Tool vereinfacht die Zusammenarbeit von Projektteams.»

«Unser Ziel war, die Zusammenarbeit von Projektteams zu vereinfachen und Prüfprozesse zu automatisieren», beschreibt Architektin Katja Köder die Motivation des Teams. «So erarbeiteten wir gemeinsam mit unseren Kollegen aus der IT und dem konstruktiven Ingenieurbau den Industry Foundation Classes-Checker, kurz IFC-Checker. Dieses webbasierte Tool ermöglicht eine automatisierte Vorprüfung. Unser Tool lässt sich einfach in bestehende digitale Arbeitsräume zur Wettbewerbsabwicklung einbinden. Somit können wir auf die individuellen Arbeitsprozesse des Kunden abgestimmte Lösungen anbieten.» Das Projekt entstand im Rahmen der EBP-Innovationsförderung, welche speziell darauf ausgerichtet ist, solche cleveren Lösungen zu forcieren.

BIM-Kompetenz schafft Raum für Kreativität

Der IFC-Checker ermöglicht durch standardisierte Modellstrukturen einen automatisierten Prüfprozess. Die Auftraggeber erhalten so schneller vergleichbare Ergebnisse mit grösserer Genauigkeit. Die Wettbewerbsabgabe kann entweder komplett digital oder konventionell mit gedruckten Plänen erfolgen; Zusätzlich wird einzig eine IFC-Datei eingereicht.

«Der IFC-Checker zeigt automatisch alle Abweichungen.»

Bereits während der Entwurfsphase können Planungsteams ohne grossen Aufwand kontrollieren, ob ihre Modelle korrekt aufgebaut sind und sie die Raum- und Flächenbestellung erfüllen. Das Nachführen von SIA-416 Flächennachweisen und ein manuelles Prüfen des Raumprogramms auf Vollständigkeit ist nicht mehr nötig.

Digitalisierung Wettbewerbsprozess

Web-Applikation zur Überprüfung von IFC-Dateien

Planende oder Experten aus der Verfahrensbegleitung können den IFC-Checker als Web-Applikation selbstständig anwenden und einfach in den klassischen Prüfprozess einbinden. «Sie müssen lediglich ihr Raumprogramm hochladen, das wenige notwendige Parameter enthält. Dann braucht es noch ein IFC-File mit den Objekten «Space» und «Story». Der IFC-Checker erstellt daraus automatisch eine Prüfliste und zeigt alle Abweichungen von der Bestellung auf», erklärt Teammitglied Roger Lienert die Funktionsweise des Online-Tools.

Eventuelle Abweichungen übersichtlich dargestellt

Die öffentliche Hand, Verfahrensbegleiter sowie Planende können den IFC-Checker in allen Verfahrensarten einsetzen. Eine schnelle und automatisierte Rückmeldung zeigt übersichtlich die Abweichungen von der Bestellung auf. Die Planenden müssen keinen separaten Flächennachweis mehr erstellen und können die gewonnene Zeit in kreative Lösungsansätze investieren.

Interesse am IFC-Checker? Hier geht's zur Webseite: ifccheck.wordpress.com
Oder kontaktieren Sie unser Projektteam:

Projektteam

Roger Lienert
Roger Lienert
roger.lienert@ebp.ch

Claus Maier
Claus Maier
claus.maier@ebp.ch

Elisabeth Perez
Elisabeth Perez
elisabeth.perez@ebp.ch

Katja Köder
Katja Köder
katja.koeder@ebp.ch

Jürg Mannes
Jürg Mannes
juerg.mannes@ebp.ch