Öffentliche Politiken, Strategien, Programme oder Projekte stehen vermehrt auf dem Prüfstand. Regelmässige Evaluationen sichern den zweckgemässen und effektiven Mitteleinsatz. Wir bewerten Erfolg und Wirksamkeit, formulieren Verbesserungsmöglichkeiten und stellen Entscheidungsgrundlagen zur Verfügung.

Wie wirken Projekte und Massnahmen? Konnten die Ziele einer Strategie oder eines Aktionsplans erreicht werden? Wurden die Ressourcen effizient eingesetzt? Und entspricht die Strategie oder das Projektziel überhaupt den Bedürfnissen und adressiert die aktuellen Herausforderungen? Sowohl die öffentliche Hand als auch nicht-staatliche Akteure müssen sich immer häufiger Fragen nach der Legitimation und der Wirkung ihres Handelns stellen.  

EBP verfügt über viele thematische Fachexperten – sie haben Evaluationserfahrung, kennen den Evaluationsgegenstand und tragen zu aussagekräftigen Evaluationen bei. Themen sind insbesondere Umwelt, Verkehr, Raumplanung, Gesundheit, Sicherheit, Energie, Ressourcen, Klima und die internationale Entwicklungs- und Wirtschaftszusammenarbeit. EBP trägt zur Weiterentwicklung der Evaluationsmethodik bei. Ein Fokus liegt auf der Evaluation von Umweltwirkungen.

Evaluationstypen die wir anbieten:

  • Konzept-, Vollzugs- und Wirkungsevaluationen
  • Summative und formative Evaluationen
  • Ex post und ex ante Evaluationen sowie Regulierungsfolgenabschätzungen

Wir entwickeln zudem Evaluationskonzepte, dazu gehört die Erarbeitung von Evaluationsfragen, von Wirkungsmodellen oder Evaluationsdesigns sowie die Entwicklung von Indikatorsystemen.

Dank unseren interdisziplinären Projektteams wenden wir bei der Beantwortung der Evaluationsfragen quantitative und qualitative wissenschaftliche Methoden an und sorgen dafür, dass die Methoden aller Fachdisziplinen auf sinnvolle Weise kombiniert werden. In der Regel erfordert dies bei unseren Kernthemen, dass naturwissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Kompetenz verbunden werden.

Für internationale Evaluationsprojekte verfügen wir über ein breites, erprobtes Netzwerk an Evaluationsexperten und Fachexperten mit Evaluationserfahrung.

Verschiedene Mitarbeitende von EBP sind Mitglied der Schweizerischen Evaluationsgesellschaft SEVAL und der DeGEval Gesellschaft für Evaluation e.V.

Weitere Evaluationsprojekte (unten nicht aufgeführt)

  • Externe Evaluation zur klimafreundlichen Gemeinschaftsverpflegung im Rahmen des Projektes MehrWertKonsum der Verbraucherzentrale NRW e.V. (2019)
  • Erarbeitung eines Evaluations-Toolkits für die Direktion für Zusammenarbeit und Entwicklung DEZA (2019)
  • Volkswirtschaftliche Massnahmenanalyse zur Schweizer Energiestrategie 2050. 2. Phase der vertieften Regulierungsfolgenabschätzung zu den Massnahmen KEV, Stromeffizienzziele, Wettbewerbliche Ausschreibungen und Grossverbraucher (2013, gemeinsam mit Ecoplan)
  • Ex ante Evaluation zu Wechselwirkungen zwischen der Luftreinhaltepolitik und der Energie­/ Klimaschutzpolitik der Schweiz (2010)