Abhängig vom jeweiligen Beschaffungsgegenstand ermittelt EBP für Sie mit einem optimalen Beschaffungsverfahren das beste Angebot. Wir unterstützen Sie kompetent bei der Abwicklung von Dienstleistungs- aber auch Bauleistungsbeschaffungen mit Schwerpunkt im Infrastrukturbereich.

Das Beschaffungswesen zielt darauf ab, dem besten Anbieter den Zuschlag zu erteilen. Dieser erbringt in der Folge als Auftragnehmer eine vorgängig umschriebene Leistung. Das Beschaffungsrecht lässt verschiedene Verfahrensarten zu: Öffentliches Verfahren, Einladungsverfahren und Freihändiges Verfahren. Die Wahl des Verfahrens richtet sich nach den geltenden Schwellenwerten der jeweiligen Kantone bzw. des Bundes. Weiter stehen sogenannte leistungs- und lösungsorientierte Beschaffungsformen zur Auswahl, wie Wettbewerbe, Studienaufträge, Leistungsofferten oder daraus abgeleitete Spezialformen, z.B. Planerwahlverfahren und Dialog nach Art. 26a VöB.

Vom Beschaffungskonzept bis zur Vertragsunterzeichnung

EBP verfügt über umfangreiche Erfahrung in all diesen Beschaffungsverfahren und -formen sowie bei vielfältigen Beschaffungsgegenständen in allen Infrastrukturbereichen und über alle SIA-Phasen. Wir unterstützen Sie vom Beschaffungskonzept bis zur Vertragsunterzeichnung.

Massgeschneiderte Teams für unsere Kunden

Unsere Kunden sind Städte, Gemeinden inkl. Schulgemeinden und Gemeindezusammenschlüsse, Kantone, Bundesämter sowie private und öffentliche Unternehmen mit ausschliesslichen oder besonderen Rechten. Wir decken die Sektoren Wasser, Energie, Verkehr sowie Telekommunikation ab (u.a. Werke, Abwasserverbände, Energiedienstleister, Bahnunternehmen, Flughafenbetreiber). Bei Bedarf erweitern wir unser Team mit zusätzlichen Fachpersonen, z.B. aus den Bereichen Bahn- und Strassenbau, Konstruktion, Umwelt, Verkehr, aus unserem breit aufgestellten Unternehmen.