Projekt

Wasserhaushalt und Klimawandel am Jinsha Fluss in China

Chinesische und Schweizer Wasser- und Klimaexperten untersuchen den Einfluss des Klimawandels auf den Wasserhaushalt und auf Extremereignisse (Hochwasser, Dürren) im Einzugsgebiet des Jinsha Flusses, dem Oberlauf des Jangtse. Sie entwickeln gemeinsam Klimaanpassungsstrategien und erarbeiten Umsetzungsmassnahmen für eine nachhaltige Wasserbewirtschaftung. EBP leitet das Projekt und liefert zahlreiche fachliche Beiträge.

Der Einfluss des Klimawandels auf das Jangtse Einzugsgebiet ist für die Wirtschaft, die Nahrungsmittelproduktion, die Sicherung der Lebensgrundlagen und die Ökosysteme in China von grösster Bedeutung. Das Jinsha River Basin Projekt (JRB) untersucht diesen Einfluss im Oberlauf des Jangtse, wo Gletscher und Klimaunterschiede einen grossen Einfluss auf den Wasserhaushalt haben.

Das JRB Projekt hat zum Ziel, die Bewirtschaftung der Wasserressourcen und den Umgang mit Extremereignissen wie Hochwasser und Dürren nachhaltig zu verbessern, dies unter Berücksichtigung des Klimawandels.  

Verschiedene Teams aus chinesischen und Schweizer Wasser- und Klimaexperten (beteiligte Schweizer Firmen: EBP, Geotest, E-dric.ch) erarbeiten und sammeln Grundlagen zum Wasserhaushalt im Jinsha Einzugsgebiet, untersuchen den Einfluss des Klimawandels auf das Wasserangebot und Extremereignisse.

Anschliessend werden aufgrund von Risikoüberlegungen gemeinsam Klimaanpassungsstrategien entwickelt und Umsetzungsmassnahmen vorgeschlagen. Im Rahmen von internationalen Konferenzen, in Publikationen und auf Studienreisen werden die Projekterfahrungen und -ergebnisse unter Fachexperten und Entscheidungsträgern ausgetauscht.

EBP ist für die Gesamtprojektleitung verantwortlich und liefert fachliche Beiträge für zahlreiche Fachthemen wie z.B. Wasserangebot, Wasserverbrauch, Ökosysteme, Klimaszenarien und Klimaanpassung. Die Dienstleistungen umfassen u.a. die Bereitstellung von Arbeits- und Budgetplänen, Workshops, fachliche Diskussionen und Beratungen, Datenanalysen, Modelanwendungen sowie die Organisation von Konferenzen und Studienreisen.