Projekt

Evaluation Modellvorhaben «Synergien im ländlichen Raum»

Mit den Modellvorhaben «Synergien im ländlichen Raum» will der Bund die Koordination zwischen den im ländlichen Raum wirkenden Sektoralpolitiken verbessern. EBP hat das Programm evaluiert und Empfehlungen zur Weiterentwicklung formuliert.

Das Bundesnetzwerk Ländlicher Raum, zusammengesetzt aus dem Bundesamt für Raumentwicklung ARE, dem Bundesamt für Umwelt BAFU, dem Bundesamt für Landwirtschaft BLW und dem Staatssekretariat für Wirtschaft SECO, hat 2007 die Modellvorhaben «Synergien im ländlichen Raum» lanciert. Sie dienen dazu, Erkenntnisse für eine Optimierung der Koordination zwischen den im ländlichen Raum wirkenden Sektoralpolitiken des Bundes und der Kantone zu gewinnen. Mit modellhaften Projekten werden neue und innovative Ansätze der sektorübergreifenden Zusammenarbeit erprobt.

Gestützt auf ein Wirkungsmodell hat EBP gemeinsam mit evaluanda das Programm evaluiert. Dazu wurden die relevanten Dokumente des Programmes sowie aller 13 Modellvorhaben ausgewertet und Interviews mit den Vertreterinnen und Vertretern der vier Bundesämter des Bundesnetzwerks sowie mit den Projektträgern der einzelnen Modellvorhaben durchgeführt.

Die Evaluation umfasst eine Beurteilung des Konzeptes, der Umsetzung sowie der Wirkungen des Programms. Die Erkenntnisse aus der Evaluation wurden im Rahmen eines Erfahrungsaustauschs mit den Programmbeteiligten und den Akteuren aus den einzelnen Modellvorhaben diskutiert. Der Evaluierungsbericht enthält neben einer Gesamtbeurteilung der Modellvorhaben «Synergien im ländlichen Raum» auch Empfehlungen zur Weiterentwicklung auf Programm- und Projektebene.