Projekt

Pragmatisches Risikomanagement mit RiskPlan online

Risiken aus Naturgefahren online beurteilen? EBP entwickelte zusammen mit GR Soft GmbH die Online-Applikation «RiskPlan – Pragmatisches Risiko-management», die von vielen Anwendern bereits rege genutzt wird.

Die Unwettereignisse vom August 2005 und Juni 2007 in der Schweiz haben gezeigt, wie die Bevölkerung und ihre Lebensgrundlagen naturbedingten Gefahren ausgesetzt sind und die Existenz des Menschen bedrohen.

100-prozentige Sicherheit vor Naturgefahren bleibt eine Illusion. Denn die Natur ist unberechenbar und technisch ist nicht alles machbar. Vor allem sind aber die Mittel der öffentlichen Hand immer zu knapp, um Forderungen nach Sicherheit maximal abzudecken. Dadurch erhält die Sicherheitsplanung und die Frage «Welcher Sicherheitsgrad ist zu welchem Preis erhältlich?» einen besonderen Stellenwert.

Um das risikobasierte Planen und Entscheiden sowie das Verständnis für die Notwendigkeit des Risikodialogs zu fördern, haben das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und das Bundesamt für Umwelt zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft GRSoft GmbH und EBP die Online-Applikation «RiskPlan – Pragmatisches Risikomanagement» entwickelt.

RiskPlan online ist eine Weiterentwicklung von RiskPlan und LernRisk. Es ermöglicht eine partizipative und pragmatische Risiko- und Massnahmenbeurteilung. Insbesondere erlaubt die Applikation, die Wirkung von Veränderungen (z.B. infolge von zusätzlichen Nutzungen in gefährdeten Gebieten, infolge von neuen Schutzmassnahmen oder infolge von klimatischen Veränderungen) darzustellen und mit dem Ist-Zustand zu vergleichen.

«Pragmatisch» bedeutet, dass für das Risikomanagement in einer Region neben bereits vorhandenen Untersuchungen auch das Wissen von ortskundigen Erfahrungsträgern, Fachleuten und direkt Betroffenen verwendet wird. Wo keine oder nur mangelhafte Angaben zu Gefahren vorliegen, können die Verantwortlichen von Gemeinden und Regionen mit dieser Methode aufgrund des lokalen Wissens und in Form eines Risikodialogs bestmögliche Annahmen treffen und Schätzungen zur Risikolage vornehmen.

Die regionenbezogene Einschätzung von Risiken kann im Naturgefahrenbereich, im technischen und gesellschaftlichen Bereich sowie in weiteren Bereichen durchgeführt werden.

Die Anwendungsmöglichkeiten von RiskPlan sind vielfältig:

  • Planungsinstrument für das integrale Risikomanagement
  • Hilfsmittel für konkrete Risikoabschätzungen unterschiedlicher Genauigkeit
  • Entscheidungshilfe für die optimale Wahl von Schutzmassnahmen
  • Instrument für den Risikodialog und die Kommunikation
  • Lernhilfe zum Umgang mit dem Klimaeffekt und dessen Auswirkungen
  • RiskPlan ist ein «Turngerät» für Lernende in der Anwendung des integralen Risikomanagements.

EBP erbrachte folgende Leistungen:

  • Fachliche und methodische Beratung sowie Qualitätssicherung
  • Erarbeitung der grundlegenden Methodik der Applikation
  • Darlegung der mathematischen Zusammenhänge der Risikoanalyse und -bewertung.

RiskPlan richtet sich an Verantwortliche für das Risikomanagement auf kantonaler oder kommunaler Ebene, Fachleute in Ingenieur- und Versicherungsunternehmen sowie Studierende und Lehrkräfte an Fachhochschulen, Universitäten und der ETH.