Die SBB baut am Bahnhof Oerlikon den 80 m hohen Andreasturm. EBP berät und unterstützt als Projektleiter Bau die Bauherrschaft.

Unmittelbar beim Bahnhof Oerlikon entsteht der 80 Meter hohe Andreasturm, welcher von den Zürcher Architekten Gigon/Guyer entworfen wurde. Das Hochhausprojekt der SBB soll bis 2018 realisiert werden. Auf 21 Geschossen und 36‘000 m² sind Büros, ein Konferenzbereich, zwei Restaurants, Läden und eine Tiefgarage geplant. Das Projekt erfüllt mit der Zertifizierung nach DGNB Platin höchste Nachhaltigkeitsanforderungen.

Das Hochhausprojekt wird auf einer kleinen Parzelle nahe dem Gleisfeld beim Bahnhof Oerlikon realisiert. In Verbindung mit vier Untergeschossen stellt das Projekt hohe Anforderungen an die Schnittstellenkoordination zum Projekt Durchmesserlinie und der Nachbarschaft. Die Herausforderungen liegen insbesondere im Bereich der Tiefbauarbeiten und Baulogistik.

EBP berät als Projektleiter Bau den Bauherrn und führt, koordiniert und überwacht den Generalplaner und später Totalunternehmer bezüglich Zielsetzung, Aufgaben, Resultaten, PQM, Termine, Qualität und Kosten in den Phasen Projektierung, Ausschreibung und Realisierung. Ergänzend führt EBP als Mieterkoordinator die Schnittstelle zwischen Grund- und Mieterausbauten.

Bildquelle: SBB